Verantwortung

Unser Planet

Unser Ziel ist es, alle Ressourcen zu schützen, auf die unser Unternehmen angewiesen ist. Deshalb fördern wir umwelt- und sozialverträgliche Praktiken entlang unserer Wertschöpfungskette. Die Bereiche mit den größten Auswirkungen auf die Umwelt innerhalb unserer Wertschöpfungskette, die mehr als zwei Drittel der Treibhausgasemissionen und 99 Prozent der Wassernutzung ausmachen, liegen hauptsächlich in der Landwirtschaft, also außerhalb von General Mills Geschäftstätigkeiten. Wir arbeiten an verschiedenen Maßnahmen, um diese Auswirkungen zu reduzieren. Dabei verfolgen wir sechs Strategien:

  • Klimawandel
  • Nachhaltige Beschaffung
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Wasser
  • Ökosysteme
  • Menschenrechte
  • Tierschutz

Klimawandel
Wir sind bestrebt, den Klimawandel zu bekämpfen. Deshalb kontrollieren wir unseren ökologischen Fußabdruck und arbeiten daran, globale Auswirkungen unserer Tätigkeiten zu reduzieren. Über unsere Fortschritte berichten wir kontinuierlich. Dabei streben wir weltweit bis 2025 eine Senkung der absoluten Treibhausgasemissionen entlang unserer Wertschöpfungskette um 28% (im Vergleich zu 2010) an.

Nachhaltige Beschaffung
Wir arbeiten daran, die Nachhaltigkeit unserer Rohstofflieferkette durch verschiedene Ansätze wie Zertifizierungen und Verifikationen stetig zu verbessern. Vanille, Kakao, Palmöl, Zuckerrohr, Hafer, Weizen, Zuckerrübe, Mais, Milchprodukte und Papierfasern zählen zu den zehn primären landwirtschaftlichen Grunderzeugnissen, die über 40% unserer jährlichen Einkäufe ausmachen. Sie sollen bis 2020 aus rein nachhaltiger Erzeugung stammen.

Verantwortungsvoller Umgang mit Wasser
General Mills hat sich verpflichtet, die nachhaltige Wassernutzung entlang unserer Wertschöpfungskette zu fördern. Unser Ziel ist es, den Wasserverbrauch im Geschäftsbetrieb kontinuierlich zu reduzieren, die Effizienz zu verbessern und so die Wasserressourcen zu erhalten.

Ökosysteme
Uns ist es wichtig, die Gesundheit der Ökosysteme innerhalb unserer Wertschöpfung zu verbessern, die den Landwirten, Wildtieren, dem Planeten und unseren Produkten zugutekommt. Um das Ökosystem zu stärken, engagieren wir uns in verschiedenen Bereichen: Dazu gehören die Bodengesundheit, Bestäuber sowie Biodiversität, integrierter Pflanzenschutz und ökologische Landwirtschaft.

Menschenrechte
Wir legen sehr großen Wert darauf, unser unternehmerisches Handeln an hohen ethischen Standards auszurichten – und erwarten das gleiche von unseren Lieferanten. Die Achtung und Einhaltung der Menschenrechte innerhalb unserer Wertschöpfungskette ist deshalb für General Mills von hoher Bedeutung. Lieferanten verpflichten sich einem Verhaltenskodex, der die verantwortungsbewusste Beschaffung definiert. Wir verlangen sowohl von uns als Unternehmen als auch von unseren Lieferanten die Einhaltung entsprechender Standards.

Tierschutz
Unsere Tierschutzpolitik orientiert sich an den anerkannten "Fünf Freiheiten", von denen weltweit alle Tiere in unserer Lieferkette profitieren sollen. Gemäß der fünf Freiheiten sollten Tiere in unserer Lebensmittelkette niemals folgende Dinge erleiden:

1. Hunger, Durst und Unterernährung
2. Unbehagen
3. Schmerzen, Verletzungen und Krankheiten
4. Angst und Not
5. Artfremde Tierhaltung